Mehrplatzregale System Normapal

Das platzsparende Palettenregal-System

Palettenregale Mehrplatzsystem: Planung leicht gemacht

Komplexe Arbeitsgänge wie die Warenentnahme oder das Zusammenstellen von auftragsbezogenen Teilen erfordern übersichtliche, leistungsstarke Systeme.

Beim Mehrplatzpalettensystem Normapal greifen aufeinander abgestimmte Komponenten nahtlos ineinander. Mehrere Ladeeinheiten (zum Beispiel Paletten mit Lagergut) werden nebeneinander im Regal jeweils auf zwei Auflageträgern (wird teilweise Traverse, Holm oder Palettenträger genannt) pro Feldebene gelagert.

Die Auflageträger pro Feldebene werden zwischen Ständerrahmen in kleinen Höhenstufen durch vorgegebene Lochraster in den Ständern der Rahmen eingehängt. Gegen unbeabsichtigtes Herausheben durch Gabelstapler werden die Auflagen gesichert.

Für das Regalsystem gibt es verschiedenes Zubehör: Tiefenauflagen, Durchschubsicherungen, Fassauflagen, diverse Schutzgitter, Holz- und Blechpaneele. Mit den Paneelen werden geschlossene Flächen zwischen den Auflageträgern gebildet. Die so entstehenden Flächen können zur Lagerung von Ladeeinheiten mit unterschiedlichen Abmessungen genutzt werden, die sonst zwischen den Auflageträgern durchfallen würden. Der direkte Zugriff zu allen Paletten ist jederzeit möglich. 

Vorteile Mehrplatzsystem

  • Direkter Zugriff zu allen Paletten.
  • Fifo (first in - first out: zuerst rein - zuerst raus).
  • Flexibel; Ladeeinheit kann in Höhe und Breite variieren.
  • Flächennutzung, da relativ wenig Ständerrahmen.
  • Längst-/Querlagerung, sogar gemischt möglich.
  • Bis 12 m Regalhöhe gute Erweiterung möglich.
Ständer. Palettenregale

Normapal Ständer

  • Geschraubte Ständerrahmen
  • Systemlochung 50 mm
  • Standardhöhen bis 8.500 mm
  • Ständer vormontiert
  • Standardtiefen 800 und 1.100 mm
  • Einschl. verzinkter Zwangsspreizanker
  • Stütze pulverbeschichtet
  • Ausfachung verzinkt
Normapal Palettenträger

Normapal Palettenträger

  • Warmgewalzte IPE-Profile nach DIN 1025
  • Sehr hohe Tragkraft bei gleichzeitig niedriger Bauhöhe
  • Extrem robust und beanspruchbar
  • Fachlasten bis max 4.500 kg gleichmäßig verteilte Last
  • Einschl. Sicherungsstifte
  • Pulverbeschichtet
  • Je nach Tragkraft 3 Standardprofile mit Bauhöhe 80, 100, 120 mm
Distanzstück. Palettenregal

Normapal Distanzstück

Bestehend aus einem verzinkten Rohr mit einer Gewindestange. Einfachregale werden mit Distanzstücken zu Doppelregalen verbunden und gewährleisten gleichzeitig die Einhaltung der Sicherheitsabstände der Ladegüter (gemäß DGUV Regel 108-007, bisher:BGR 234)

Eignung Mehrplatzsystem

Das Regalsystem ist besonders gut für große Mengen je Artikel, Sortimente und hohe Umschlagsleistung für Güter mit stabiler Schwerpunktlage geeignet.

Das Mehrplatzsystem dient zur Lagerung von überwiegend palettiertem Gut. Das System wird schwerpunktmäßig eingesetzt, wenn Paletten oder Behälter mit Kufen in ihrer Länge in Regaltiefe gelagert werden, um somit eine Einfahrmöglichkeit für Teleskopgabeln von Regalförderzeugen zu bieten. Bei dieser Lagerart wird auch die projizierte Lagerfläche am besten genutzt.

Überstehende Güter und unterschiedliche Breiten einer Palette sind weitere Kriterien zur Systemwahl. Die Tiefenauflagen mit einer einseitigen Aufkantung am Ende der Auflage als Durchschubsicherung ausgeführt, bieten unter anderem eine sichere Aufnahme von Stahlbehältern mit Füßen (2 Tiefenauflagen pro Lagerplatz). Die Tiefenauflagen werden auf die Auflageträger gelegt und gegen Verschieben gesichert. Der Einsatz von Tiefenauflagen ermöglicht auch das Querlagern von Paletten. In diesem Fall wird die Breite der Palette in Regaltiefe gelagert. Je mehr Lagereinheiten nebeneinander pro Feld gelagert werden, umso kleiner wird der Platzverlust durch Ständer. Die Anzahl der Lagerplätze einer Feldebene ist allerdings begrenzt. Zu hohe Profile der Auflageträger aus statischen Erfordernissen beeinträchtigen die Nutzung der Raumhöhe für Lagerzwecke.